An der Entwicklung von Selbst aktiv bei Allergie sowie der Planung und Durchführung der Studie sind insgesamt fünf Hochschulen aus Freiburg, Hannover, Karlsruhe, Dresden und Hamburg beteiligt.

  • Die Pädagogische Hochschule Freiburg (Arbeitsgruppe Public Health und Health Education) leitet und koordiniert das Projekt. Sie ist gleichermaßen an allen Schritten der Planung, Entwicklung, Durchführung und Auswertung der Studie beteiligt.
  • Die Medizinische Hochschule Hannover (Institut für Epidemiologie) unterstützt die Projektleitung in ihren wesentlichen Aufgaben. Dazu gehören beispielweise die Befragung von Betroffenen zu ihren Wünschen und Anforderungen an die Inhalte von Selbst aktiv bei Allergie, die Recherche und Aufbereitung der Informationen über Allergien, und die Datenauswertung über die Wirkung des Angebots.
  • Die Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft (Institut für Ubiquitäre Mobilitätsysteme) sorgt für die technische Entwicklung und Begleitung von Selbst aktiv bei Allergie. Das heißt, sie entwickelt und programmiert diese Webseite, kümmert sich um die Sicherheit der Daten, und sorgt dafür, dass die Seite ohne Einschränkungen genutzt werden kann.
  • Das Universitätsklinikum Dresden und das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf bringen ihre fachliche Expertise zu Diagnose-, Behandlungs-, und Präventionsmöglichkeiten in das Projekt ein. So überprüfen sie beispielsweise die Informationen auf ihre fachliche Richtigkeit und Darstellung und bewerten die Qualität der genutzten Quellen. Die Projektpartner sind auch ein wichtiger Teil für die Zusammenarbeit mit betroffenen Menschen, die uns helfen Selbst aktiv bei Allergie weiterzuentwickeln.